class="post-template-default single single-post postid-2429 single-format-standard siteorigin-panels siteorigin-panels-before-js agiles-pmo-und-lean-werkstatt sidebar-primary"
Home / Agilität / Agiles PMO und die Lean Modellfabrik

Agiles PMO und die Lean Modellfabrik

Matthias Gärtner

Gründer und Geschäftsführer der RUHR PM GmbH

... Arbeitstagung des Bitkom in der Hochschule Koblenz

Die erste Sitzung des Arbeitskreises Projektmanagement des Bitkom in diesem Jahr fand am 20.02.2018 zum Thema "Das agile Projektmanagement Office (PMO)" in der Hochschule Koblenz statt. Ein abwechslungsreiches Programm sorgte für eine kurzweilige und sehr interessante Veranstaltung mit über 30 Teilnehmern.


Impulsvorträge zu Agilen Methoden und Lean Management

In dem ersten Impulsvortrag "Agile Methoden in das Programm- und Portfoliomanagement einbinden – Mit agilen Impulsen PMO und PPM gut für die Digitalisierung aufstellen" stellte Herr Prof. Dr. Ayelt Komus, Hochschule Koblenz die aktuellen Herausforderungen an Projektmanagment und Agilität im Zeitalter der Digitalisierung vor. Schwerpunktthemen waren dabei:

  • It's a VUCA-World (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity)
  • Hybrid und selektiv mit dem Ansatz Water - Scrum - Fall
  • Komplex versus kompliziert anhand der Stacey-Matrix
  • Agile Skalierungsansätze von SAFe über LeSS bis Team of Teams
  • Erfolgsfaktoren und Vorgehen - Potentiale in Organisation und Kultur

Den gesamten Vortrag können Sie sich hier ansehen. PDF

Der zweite Impulsvortrag "Lean Management erfolgreich in Projekten anwenden – welchen Beitrag liefert das PMO?" gab Herr Prof. Dr. Bert Leyendecker, Hochschule Koblenz einen Überblick über Lösungsansätze mit "Lean" in den Projekten. Drei praktische Tipps erläuterte er im Detail:

  • Visuelles Management - mit Bildern für Prozesse und Auswertungen
  • KAIZEN - als KVP und für Problemlösungen durch Workshops
  • Makigami - Aufmalen von Prozessen zur Optimierung der Wertschöpfung

Dieser Vortrag war auch eine sehr gute Überleitung in die Gruppenarbeit in der Modellfabrik.


Lean Management in der Modellfabrik

Die Modellfabrik, als neue Einrichtung der Hochschule Koblenz schlägt eine einzigartige Brücke zwischen Theorie und Praxis. Ziel ist es, einen experimentellen Freiraum für Studenten und Unternehmen zu schaffen, um sich auf interaktive Art mit betriebswirtschaftlichen Prozessen auseinander zu setzen, diese zu überdenken und zu optimieren.

Hier konnten die Teilnehmenden an einer Fertigungsstraße das Lean Management in der Praxis anwenden. In zwei Gruppen hatten sie die Aufgabe innerhalb von 8 Minuten, so viel LKWs wie möglich, zu fertigen. Monteure, Logistiker, Qualitätsprüfende und Zeitnehmende passten die Prozesse so an, dass mit wenig Aufwand das Produkt für den Endkunden in der vorgegebenen Qualität produziert werden konnte.


Open Space für Themen des Projektmanagements

Parallel zu den praktischen Übungen in der Modellfabrik hatten die Teilnehmer Gelegenheit, zu unterschiedlichen Themen des Projektmanagements Ihre Fragen zu stellen und Praxiserfahrungen auszutauschen. Vier Themengebiete haben die Teilnehmer vorgeschlagen und besprochen:

  • Erfolgsfaktoren für Projekte und PMOs
  • Ressourcenplanung im agilen Umfeld
  • Übergreifende Kommunikation zwischen (Scrum-)Teams
  • Unternehmensübergreifende Agilität und deren Schnittstellen

Retrospektive und Feedback

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es von allen Teilnehmern ein Feedback zur Form und den Inhalten der Veranstaltung. Dieses fiel einstimmig positiv aus:

Sehr positiv

  • Impulsvorträge in Verbindung mit Erfahrungsberichten
  • Modellfabrik als Verbindung zwischen Theorie und Praxis
  • Bitkom als Netzwerk sehr offen und kooperativ

Neues und Interessantes

  • Hochschule mit Modellfabrik als Gastgeber
  • Open Space für eigene Themen
  • Aktive Mitarbeit in Theorie und Praxis

Weiter so

  • Aktiver Erfahrungsaustausch und Netzwerk
  • Super Impulsvorträge für den Einstieg ins Thema
  • Freiraum für eigene Themen

AK Projektmanagement des Bitkom

Während der Veranstaltung wurde durch eine Wahl, die Herr Dr. Frank Termer (Bitkom) leitete, der Vorstand des Arbeitskreises verstärkt. Der aktuelle Vorstand Herr Matthias Gärtner (RUHR PM) wird in Zukunft durch zwei Stellvertreter Herr Udo Oehmig (G&H Bankensoftware) und Herr Thomas Zehler (Fraunhofer Institut für experimentelles Software Engineering) unterstützt.

Gemeinsam mit den Teilnehmern haben wir unser Themenbacklog aktualisiert:
(Anzahl Stimme: aus dem letzten Meeting / aus dem heutigen Meeting)

  • Berichtswesen und KPIs in agilen Projekten (13/26)
  • Agiles Anforderungsmanagement (13/16)
  • Agilität in Unternehmen (Scalierung) (-/15)
  • Künstliche Intelligenz, automatisiertes Lernen (5/7)
  • Testmanagement (-/5)
  • Agilität in kleinen, sich ändernden Teams (2/3)
  • Agiler Mind Change und PM (-/4)

Folgende Veranstaltungen sind für 2018 geplant:

  • Q2/2018 - "Berichtswesen und KPIs in agilen Projekten"
  • Q3/2018 - "Agiles Anforderungsmanagement"
  • Q4/2018 - Themenauswahl noch offen

Weitere Informationen zum Arbeitskreis Projektmanagement des Bitkom auf der Webseite



Du willst mehr zum Thema Agilität lernen? Dann melde Dich zu unserem Wissensschacht Agile Mindsetter (IHK) an:

Neuer Call-to-Action




Letzte Beiträge der Kategorie „Agilität“

Kommentare

Eine Reaktion auf “Agiles PMO und die Lean Modellfabrik

Ayelt Komus

Großartige Veranstaltung. Viele spannende und inspirierende Diskussionen. Die von mir präsentierten Unterlagen mit den beiden hier dargestellten Graphiken finden sich unter www.komus.de/vortrag oder direkt unter https://www.komus.de/app/download/8979347086/2018-02-BitkomE-PMO-ModFab_final+CC-.pdf

Schreiben Sie einen Kommentar