class="casestudies-template-default single single-casestudies postid-10843 siteorigin-panels siteorigin-panels-before-js projektmanagement-und-agile-umsetzung sidebar-primary"

Projektmanagement & agile Umsetzung

Autor: Matthias Gärtner

Ausgangslage

Ein für das Unternehmen wichtiges Projekt wird gestartet. Die Anforderungen sind nicht umfänglich bekannt und mit der Technologie wird Neuland betreten. Die Projektsituation lässt sich als kompliziert einstufen.
Das agile Team entscheidet sich für die Umsetzungsmethode Kanban. Es startet mit der Beschreibung der Vision, ein erster Arbeitsvorrat wird angelegt und die dazu passenden Roadmap entwickelt. Mit dem Aufbau eines physischen Kanban-Boards startet die Umsetzung.

Nach kurzer Zeit tauchen die ersten Probleme auf:

  • agile Erfahrungen sind im Team nur punktuell vorhanden
  • wichtige Ressourcen aus anderen Bereichen stehen nicht zur Verfügung
  • die Bekanntheit und Akzeptanz des Vorhabens ist nicht in allen Bereichen vorhanden
  • agile Umsetzung trifft in traditioneller Organisation auf klassische Methoden

⇒ Das Projekt kommt nicht so voran, wie erwartet.

Das Unternehmen gibt der RUHR PM den Auftrag, die Probleme zu analysieren, Ursachen herauszufinden sowie Lösungsansätze aufzuzeigen und umzusetzen.

Herausforderung

Die Analyse zeigt, dass es zwei wesentliche Ursachen für die aufgetretenen Probleme gibt.

  1. Agile Umsetzung als Pilot im traditionellen Unternehmen.
    Das Umsetzungsteam hat wenig Erfahrung bei der Anwendung agiler Methoden. Die dazu notwendigen agilen Werte stehen Widerspruch zu den bisher gelebten Unternehmenswerten und werden noch nicht gelebt.
  2. Unzureichendes Projektmanagement für dieses TOP-Projekt
    Das Projekt ist im Unternehmen bisher nicht richtig aufgestellt. Es fehlt die Anbindung an wichtige Bereiche. Die Projektziele sind unzureichend definiert und den Stakeholdern nicht transparent.

Das Ziel für unseren Auftrag ist es, die Vorteile von Agilität im Projekt zu nutzen und das Projekt erfolgreich zu machen.

Lösungsansätze

Um die agilen Methoden besser zu verstehen und erfolgreich anzuwenden, haben wir unterschiedliche Workshops durchgeführt und das Team mit einem Agile Coach begleitet.

Um die Ziele und Inhalte des Projektes im Projektteam, bei den Auftraggebern und den beteiligten Stakeholdern transparent zu machen, haben wir gemeinsam mit den Projektbeteiligten einen vollständigen Projektauftrag (Ziele, Erfolgskriterien, Meilensteine, Budget, Aufwand, Risiken, Stakeholder) erarbeitet.

Ergebnisse

Es werden die agilen Methoden konsequent angewendet und die agilen Werte gelebt. In der standort- und bereichsübergreifenden Zusammenarbeit kommen passende Tools zum Einsatz. Im Projektverlauf wurde erfolgreich von Kanban auf Scrum umgestellt, um noch mehr Ergebnisorientierung zu haben.

Mit der Erstellung des Projektauftrages hat das Projekt seine Leitplanken innerhalb dieser agil umgesetzt wird. Der Projektauftrag ist die Grundlage für das Berichtswesen an die Auftraggeber und für Entscheidungen zur Projektsteuerung.

Kundenstimme

„Um den vielfältigen Anforderungen des Marktes noch besser gerecht zu werden, stellen wir die Weiterentwicklung unserer Systeme auf agile Methoden um. Mit der Unterstützung durch RUHR PM konnten wir Verständnis und Umsetzung der agilen Arbeitsweisen in den Teams und deren Umfeld wesentlich verbessern. Die hohe soziale und fachliche Kompetenz der Experten haben Akzeptanz, Begeisterung und Performance nachhaltig gesteigert.“

Jörg Ahlert-de Graat
Abteilungsleiter Technische Entwicklung / Service Sach, Continentale Sachversicherung AG

 


Lass uns jetzt in den Austausch kommen, schreib mir eine kurze Mail!

MAIL AN MICH >


Andere Leser fanden auch folgende CaseStudies interessant:

Aufbau ‚Agile Testing‘

Aufbau ‚Agile Testing‘

Modernes Projektmanagement bei optek-Danulat

Modernes Projektmanagement bei optek-Danulat

Unterstützung im Trans­for­mations­prozess & agile Coaching

Unterstützung im Trans­for­mations­prozess & agile Coaching