Home / Agilität / Controlling in agilen Projekten

Controlling in agilen Projekten

Matthias Gärtner

Gründer und Geschäftsführer der RUHR PM GmbH

... Arbeitskreistagung des Bitkom bei Cassini in Frankfurt/Main

Eine weitere Sitzung des Arbeitskreises Projektmanagement des Bitkom fand am 05.06.2018 zum Thema "Controlling in agilen Projekten" bei der Cassini Consulting Süd GmbH in Frankfurt am Main statt. Ein spannendes Thema sorgte für eine kurzweilige und sehr interessante Veranstaltung mit über 30 Teilnehmern.

Die Teilnehmer wurden durch Herrn Dr. Frank Termer (Bereichsleiter Software im Bitkom e.V.) begrüßt. Anschließend stellte der Gastgeber Mike Lange (Cassini Consulting Süd GmbH) das Unternehmen mit seinen Leistungsschwerpunkten vor.


Erwartungshaltung und Erfahrungsschatz

In einer kurzen Bestandsaufnahme wurden die Erwartungshaltung an die Veranstaltung sowie die Erfahrungswerte im aktuellen Thema abgefragt. Die Erwartungen an die Veranstaltung waren umfangreich und vielfältig.

Diese wurden dann in folgende Themengruppen zusammengefasst:

  • Neugier und Freude am Erfahrungsaustausch
  • Wie funktioniert das Zusammenspiel von Controlling und Agilität
  • Ist Projektmanagement = Overhead im Sinne von überflüssig (?)
  • Praxiserfahrungen und deren Tauglichkeit kennen lernen
  • Controlling - welche KPI eignen sich im agilen Umfeld
  • Agilität - welche Rolle spielen Scope, Daily und Festpreis

Mit Hilfe von roten (Control) und grünen (agil) Punkten markierten die Teilnehmer ihre Erfahrungen nach "theoretischem Wissen" und "praktischer Anwendung" auf dem Flipchart.

Die Teilnehmer hatten also überwiegend mittlere bis hohe Erfahrungen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis in beiden Themen. So konnten wir uns auf einen interessanten Austausch mit den entsprechenden Fachleuten freuen.


"Stuck in the Middle" - Evolutionsstufen des agilen Projektcontrollings

Die Herren Jonas Höfer und Angelos Xynogalas von Cassini Consulting stellten Ihre praktischen Erfahrungen aus einem hybriden IT- und Transformationsprojekt vor.

In einem Unternehmensumfeld, in dem die Auftraggeber Fortschrittsberichte, Budgetprognosen und Meilensteinpläne gewohnt sind, musste das Teilprojekt die Balance zwischen den Controlling-Anforderungen und der agilen Vorgehensweise finden. Mit dem Ansatz "Water-Scrum-Fall" ist es gelungen, die Erwartungen der Stakeholder zu erfüllen und gleichzeitig die Vorteile der agilen Umsetzung ("Time to market", "Substance over Form" etc.) zu nutzen.


Vom "Mach-Mal" zur Ressourcensteuerung

Herr Udo Oehmig, Director Development Department bei der G&H Bankensoftware AG Berlin, berichtete in seinem Vortrag über Prioritäten, Ressourcenverfügbarkeit und Terminvorgaben im agilen Umfeld.

Im Spannungsfeld von unterschiedlichen Kundenanforderungen und der Weiterentwicklung einer Standard-Software galt es den Weg von "unklaren Prioritäten", "ungeplanten Ressourcen" und "unrealistischen Terminen" hin zu einer koordinierten, stetigen und flexiblen Umsetzung zu finden. Mit Hilfe von kaskadierenden Backlogs, klar definierten Kennzahlen und Metriken sowie einer verlässlichen Kapazitätsplanung konnten die Herausforderungen sehr gut gemeistert werden.


Erfolgreiches Projektmanagement beginnt bei Ampel und EVA

Auf dieser Arbeitskreissitzung durfte ich auch einen Vortrag zum Thema "Projektmanagementkultur" halten.

Im ersten Teil des Vortrages wurde die jeweils herrschende Projektmanagementkultur anhand von "Ampel-Phänomenen" auf den Prüfstand gestellt. Gemeinsam mit den Teilnehmern stellten wir fest, dass "kirschgrüne" oder "Melonen-Ampeln" weit weg von den agilen Werten (Commitment, Respekt, Mut, Offenheit und Fokus) sind. Im zweiten Teil wurden die Grundlagen einer soliden Berichterstattung erläutert und am praktischen Beispiel der Übergang vom Burn-Up-Chart zur Earned Value Analyse (EVA) gezeigt.


Zusammenfassung und Ausblick

Das Feedback zur Veranstaltung sowohl für Location und Organisation als auch zu den Vorträgen und den erarbeiteten Inhalten war sehr positiv.

Es wurden mit den Teilnehmern die Themen für die nächsten Sitzungen gesammelt und priorisiert:

  • 25.09.2018 Agiles Anforderungsmanagement in agilen Projekten - voraussichtlich in Berlin
  • 27.11.2018 Agilität in Unternehmen skalieren - voraussichtlich in NRW

Ich freue mich auf Ihr Interesse und die Teilnahme an einer der nächsten Veranstaltungen.



Letzte Beiträge dieser Kategorie

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert